Lokales aus Hiddesen.

MÄRZ 2021:

20.03.2021 I Rodung des traditionsreichen Wehrmann-Grundstückes sorgt für Aufregung

Vor dem bereits gerodeten Grundstück im Nibelungenweg stehen in diesen Tagen etliche Schaulustige. Ein Bericht in der Lippischen Landeszeitung hat auch die bis dahin Nichtwissenden aufgeschreckt. Das, was diese zu sehen bekommen ist für den Ortskenner ein kaum zu fassender Schreck. Das einst so üppig eingewachsene Grundstück gleicht einer Mondlandschaft. Die 60jahre alten und Baumhohe Rhododendren, die ortsbekannt waren und immer ein gern geknipstes Fotomotiv darstellten sind verschwunden, die altehrwürdige Villa steht kurz vor dem Abriss. Die ganze Geschichte folgt einem Erbe an den Lippischen Heimatbund, der sicher nicht in aller - aber eben in seinem Wohle nun alles zu Geld gemacht hat. (Siehe auch Bericht in Ausgabe 2/21 im Epaper)

Nachtrag: Auch die Nachfahren des Verstorbenen kämpfen nun gegen den Abriss des Hauses. Unter Abriss stoppen – Haus Wehrmann Detmold Hiddesen – Nutzungskonzept entwickeln - Online-Petition (openpetition.de) wurde eine Petition erstellt, in der sich Abrissgegner der Sache entgegenstellen können.

JANUAR 2021:

08.01.2021 I Hiddeser Termine werden Opfer der Pandemie

Auch das "fleißige und terminreiche Hiddesen" hat die Pandemie voll erwischt. Der unter Terminkalender2020.pdf (werbegemeinschaft-hiddesen.de) veröffentlichte Veranstaltungskalender ist auf Grund der aktuellen Lage und für den Zeitraum des Lockdowns quasi "außer Kraft gesetzt".  Wie und wann es weitergeht erfahren Sie direkt bei den Vereinen / Organisationen.